Skip to main content

Renaturierung Feuerlöschteich

In früheren Zeiten wurde der Teich als Löschteich genutzt. Durch das flächendeckende Installieren von Feuerwehrhydranten in der Gemeinde Bliedersdorf verlor der Teich an Bedeutung und wurde nicht mehr gepflegt. Der Teich verwilderte und verlandete, somit verschwanden die Lebensgrundlagen von Tieren und Pflanzen.

Seit Jahren schon bemühte sich der Verein Bäuerliches Hauswesen über die Gemeinde Bliedersdorf den Teich zu renaturieren und zu einem Biotop zu gestalten.

Im Rahmen der Dorfentwicklung in Bliedersdorf wurde ein Antrag im September 2022 gestellt –Renaturierung des Feuerlöschteiches und Fertigung von zwei Brückenanlagen- auf Gewährung einer Zuwendung an das „Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg“. Der Zuwendung wurde im Jahr 2023 stattgegeben. Vorausgegangen war die Zustimmung seitens des Rates der Gemeinde Bliedersdorf, die Zustimmung war einheitlich.

Der NABU Kreisverband Stade e. V. regte an, dem Bäuerlichen Hauswesen Bliedersdorf e. V. die Unterhaltung des Biotops zu übertragen. Mit dem Zuwendungsbescheid zur Renaturierung des Feuerlöschteiches übernahm der Verein die Unterhaltung.

Ende Februar und bis Anfang März 2024 wurden die Aushubarbeiten des Teichschlammes erbracht. Um an den Schlamm heranzukommen, sind ca. 1.200 m³ Wasser abgepumpt und in die Hummelbeck geleitet. Weder Fische, Amphibien noch Kleinlebewesen wurden vorgefunden. Es hat sich bestätigt, dass im Teich keine Lebensgrundlage möglich war. Nun werden um den Teich herum Teichpflanzen gesetzt. Das Ziel dieser Maßnahme ist ein intaktes Biotop.

Die beigestellten Bilder verdeutlichen die Wiedergeburt des Biotopes.